Pressemitteilungen
  • Wie weise ich nach, dass ich Erbe geworden bin?

    Ein lieber Verwandter ist aus dem Leben geschieden, hat Haus, Hof und Bank-konten hinterlassen. Als Erbe haben Sie neben der Trauerbewältigung den Kopf nur schwerlich für rechtliche Fragestellungen frei. Leider gilt in den meis-ten Fällen der Grundsatz: Ohne Erbnachweis können Sie weder über Konten noch über Grundstücke verfügen. Wie geht es also weiter? (...)
    [September 2019]
  • Lastenfreistellung – Was ist das?

    Ist die Traumimmobilie gefunden, beginnt meist erst die eigentliche Arbeit. Während sich die Vertragsparteien um die tatsächlichen Gegebenheiten wie den Zustand der Immobilie kümmern, klärt der Notar die „rechtliche Beschaffenheit“ des Grundstücks. „Der Erwerb eines Grundstücks macht den Käufer zwar zum Eigentümer, sichert ihm aber nicht automatisch alle Rechte daran“, weiß Nadine Lüttchens, Geschäftsführerin der Notarkammer Koblenz. In der Regel möchte der Käufer das Grundstück frei von Rechten Dritter erwerben. Die sogenannte Lastenfreistellung, also die Organisation der Löschung von eingetragenen Rechten im Zuge der Grundstücksübertragung, gehört zu den wesentlichen Aufgaben des Notars. (...)
    [August 2019]
  • Der Brexit – Das Aus für die „deutschen Limiteds“

    Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – dieses Sprichwort gilt nach derzeitigem Stand auch für den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU. Besonders hart wird der Brexit Unternehmen treffen, die in der Rechtsform einer britischen Limited gegründet wurden, aber von Deutschland aus geführt werden. Betroffene Unternehmen und ihre Gesellschafter sollten die Zeit bis zum Brexit nutzen und rechtzeitig vorsorgen. (...)
    [Juli 2019]
  • Mein Kind, dein Kind, unser Kind?

    Für homosexuelle Paare oder Paare mit unerfülltem Kinderwunsch bietet die moderne Fortpflanzungsmedizin mit Samen-, Eizell- und Embryonenspende eine Vielzahl an Möglichkeiten. Was medizinisch möglich ist, ist aber nicht immer rechtlich umsetzbar. (...)
    [Juni 2019]
  • Was Sie beim Kauf einer vermieteten Immobilie beachten müssen

    In Zeiten von Dauerniedrigzinsen stellen Immobilien oftmals eine begehrte Form der Geldanlage dar. Wer eine vermietete Immobilie kauft, denkt in erster Linie an die Finanzierung und steuerliche Aspekte. Verkäufer und Käufer übersehen aber leicht wichtige Besonderheiten. (...)
    [Mai 2019]
Alle MeLDungen
 

Erfolgreiche Ausbildungsabschlussprüfung im Bezirk der Notarkammer Koblenz

Ehrung langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter


37 Auszubildende im Bezirk der Notarkammer Koblenz haben ihre Abschlussprüfung zur/zum Notarfachangestellten erfolgreich bestanden. Die neuen Notarfachangestellten wurden am 19. Juni 2019 in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz in einem feierlichen Festakt für ihre bestandene Prüfung geehrt. In einem Grußwort richtete sich der Staatssekretär im Ministerium der Justiz des Landes Rheinland-Pfalz Philipp Fernis an die Absolventen und gratulierte ihnen herzlich zur bestandenen Abschlussprüfung. Die Übergabe der Fachangestelltenbriefe erfolgte durch Staatssekretär Fernis und die Präsidentin des Oberlandesgerichts Koblenz Marliese Dicke sowie den Präsidenten der Notarkammer Koblenz Justizrat Dr. Ulrich Dempfle.

 

Frau Eveline Grunau aus Dierdorf, Frau Fasila Meriem aus Kirchheimbolanden und Herr Maximilian Steinhauser aus Koblenz wurden als Jahrgangsbeste im Bezirk der Notarkammer Koblenz mit Präsenten und Blumen für ihre hervorragenden Leistungen ausgezeichnet. Der Präsident der Notarkammer, Justizrat Dr. Ulrich Dempfle, betonte, dass diese Bestnoten im Kammerbezirk nur selten erzielt werden.

 

 

Des Weiteren wurden erstmals in diesem Jahr langjährige Mitarbeiter für ihre treuen Dienste geehrt. Einige Mitarbeiter blicken auf über 55 Jahre Tätigkeit im Notarbüro zurück. Die Ehrung erfolgte durch den Leiter der Abteilung Justizverwaltung des Ministeriums der Justiz Rheinland-Pfalz Thomas Henrichs und den Präsidenten der Notarkammer Koblenz Justizrat Dr. Ulrich Dempfle.

 

Mit dem Gesamtergebnis der Ausbildungsabschlussprüfung ist die Notarkammer Koblenz sehr zufrieden. Der größte Teil der Prüflinge wird weiter bei Notarinnen und Notaren im Bezirk der Notarkammer Koblenz tätig sein. Der Beruf der/des Notarfachangestellten beinhaltet die qualifizierte Unterstützung des Notars in seiner täglichen Arbeit, etwa bei der Vorbereitung und Abwicklung von Grundstücksverträgen oder Testamenten. Der unmittelbare Kontakt zu den Klienten ist fester Bestandteil dieser zukunftssicheren und abwechslungsreichen Tätigkeit.

 

Die Notarkammer weist darauf hin, dass in ihrem Bezirk stets Bedarf an Nachwuchs für den Beruf des/der Notarfachangestellten besteht. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Geschäftsstelle der Notarkammer Koblenz (Frau Andrea Möntenich), Hohenzollernstraße 18, 56068 Koblenz, Telefon: (02 61) 9 15 88-11 sowie im Internet unter www.notarkammer-koblenz.de.